Auf der eHealth Europe präsentierten IT-Firmen, Medizintechniker und Institutionen aus dem Gesundheitswesen ihre Produkte und Dienstleistungen. Ein eigener Bereich wird für die Start-ups zu vergünstigten Konditionen bereit gestellt.
Die Industriemesse findet vom 24.-25. Mai 2019 statt. Neben Technologiebeiträgen wird die Ausstellung am zweiten Tag von einer Ärztefortbildung begleitet.
Ausstellerkonditionen finden Sie hier >
Mietmessestände sowie Mobiliar finden Sie aufgelistet hier >
WLAN Zubuchung finden Sie hier >
Alexa Einrichtungs Service (AES)
Alexa Einrichtungs Service (AES) richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an Institutionen. Mit unserer AAL (Ambient Assisted Living) Lösung bieten wir eine kostengünstige Möglichkeit die Lebensqualität und Autonomie der NutzerInnen nachhaltig zu verbessern. In diesem Papier gehen wir nur auf die besonderen Aspekte für Institutionen ein.
In Kooperation mit einer US-Softwarefirma bieten wir eine Plattformlösung für Alten-, Behinderten-, Blinden- und Pflegeheime, sowie Pflegedienste an. Die Vernetzung von Alexa-Geräten, via dieser Plattform, ermöglicht es den BewohnerInnen nur per Sprachsteuerung, mit den Betreuenden zu kommunizieren, gegebenenfalls Notrufe abzusetzen, so wie mit ihren Angehörigen in Kontakt zu treten, Smart-Home Steuerung ihres Heimes auszuführen und alle bereits verfügbaren Möglichkeiten von Alexa zu nutzen.
Diese Plattformlösung ist die erste und einzige im deutschsprachigen Raum.
Probleme
1. Fachkräftemangel und wachsender Kostendruck im Gesundheitswesen
2. Mangel an Zeit für Zuwendung, Unterhaltung und Förderung der Bewohner
3. Menschen mit Einschränkungen, stehen in Abhängigkeit von Anderen
4. Keine digitale Teilhabe und damit verbundene zunehmende Vereinsamung
Lösungen
Die AES-Plattform ermöglicht…
1. die Befreiung des Personals von Routineaufgaben. Die freie Zeit wird für qualifizierte Pflege frei und kann
2. für mehr Zuwendung und Förderung der BewohnerInnen genutzt werden.
3. Stärkung der Autonomie durch Smarthome-Funktionen (z.B. Licht, Heizung, Steckdosen und Jalousien).
4. durch die Niederschwelligkeit der Steuerung per Sprache auch Menschen mit Einschränkungen einen Zugang zu digitalen Angeboten und Möglichkeiten.
AOK_Logo
BadenCampus2
Der BadenCampus bietet Innovation, Raum und Netzwerk. Wir fördern und beraten Gründungsinteressierte und etablierte Organisationen bei technologiebasierten Innovationen. Wir bieten kompetente Beratung in nationalen und internationalen Projekten und vernetzen passende Kompetenzen.
BW-Bank_Logo_LBBW-Blau_CMYK
BANSBACH
BIOPRO_logo
Kräfte bündeln – Innovationen lenken. Die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH ist als Landesgesellschaft für die Themen Biotechnologie, Medizintechnik und Pharmazeutische Industrie (Gesundheitsindustrie) sowie für die Bioökonomie in Baden-Württemberg zuständig.
BioRN_logo_web
BioRN (www.biorn.org) is a life science research and industry cluster dedicated to the development of cell-specific, molecular and personalised innovative treatments. The BioRN Cluster stands for the networking, representation and promotion of the life science region into one of the leading life science clusters in Europe.
The cluster-members include renowned academic research institutions such as the Universities of Heidelberg, the German Cancer Research Center (DKFZ), the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) and global health care companies such as AbbVie, Boehringer Ingelheim, GSK, Johnson & Johnson, Merck, Roche, und Sanofi-Aventis, and about 80 small and medium-sized biotech enterprises. Beyond the members registered in the cluster, BioRN gives access to a wider network via partnerships and collaborations.
In terms of the use of clusters for the internationalization of companies, BioRN has founded, together with Leuven (Belgium), Maastricht (Netherlands) and Copenhagen (Denmark), an alliance for the enforcement of biomedical innovation in Europe, called the Health Axis Europe. Together with the HAE partners, Ci3 cluster, Hochschule Mannheim and M2OLIE, BioRN is running the HAEP program (https://www.health-axis.eu/health-axis-partnering-program). The project aims to bundle the innovative strengths of science and industry and will provide a new tool for facilitated international knowledge exchange between academia and small and medium-sized enterprises on the one side and Global Healthcare Companies (GHCs) on the other. It effectively matches innovation seekers with innovators from a broad international network.
DGBW
Der Verein „DG-BW Digitale Gesundheit Baden-Württemberg e.V.“ vertritt unabhängig von wirtschaftlichen und politischen Interessen die Anliegen aller Akteure im Bereich der digitalen Gesundheit in Baden-Württemberg.
„Digitale Gesundheit Baden-Württemberg“ verfolgt das Ziel, die Sichtbarkeit der Aktivitäten in diesem Bereich kontinuierlich und wirksam zu verbessern. Der Verein versteht sich dabei u.a. als Vernetzungsplattform der Akteure im Bereich der digitalen Gesundheit in Baden-Württemberg. Zu seinen Aufgaben zählt hierbei, sich für gute Rahmenbedingungen einzusetzen, sodass Baden-Württemberg eine führende Rolle in Deutschland bei der Einführung digitaler Strukturen im Gesundheitswesen übernehmen kann. Der Verein führt primär keine Projekte durch, sondern stellt Transparenz und Vergleichbarkeit (z.B. mit Hilfe von Leitlinien) über Initiativen in der digitalen Gesundheit her. Den Akteuren werden dabei fachliche Hilfestellungen vermittelt und gegenseitiger Austausch ermöglicht.
digihub_Logo_4c
Der DIGIHUB Südbaden ist eine Anlaufstelle, welche kleine und mittlere Unternehmen aus den Regionen Südlicher Oberrhein und Hochrhein bei Fragestellungen rund um die Digitialisierung unterstützt. Wir verstehen und als Vernetzungspunkt zwischen Unternehmen und Spezialisten, zeigen Ihnen Lösungswege auf und begleiten Sie sicher durch Ihre digitale Transformation.
logo_edit_pos_4C
edit – das Befundungstool für Zahnärzte
edit steht für effective diagnostic and information tool und ist eine webbasierte Software zur ausführlichen, standardisierten Befundung von digitalen Volumentomographie-Datensätzen (DVT) und Panoramaschichtaufnahmen (PSA). Mit edit wird der Benutzer per Mausklick durch eine einfache aber dennoch fachgerechten Modulabfolge zum fertigen Befund geführt. Ob Befunde zur dentalen Fokussuche, Implantatplanung oder für Nasennebenhöhlen – mit edit stellt man seinen individuellen Befund in kürzester Zeit aus hinterlegten Textblöcken fachgerecht zusammen.
ergosoft
Druck
Deximed_logo
Deximed liefert Ihnen das ganze Spektrum der Hausarztmedizin auf einen Klick!
Alle Inhalte sind leitliniengerecht und evidenzbasiert von Kollegen für Sie aufbereitet. Deximed legt großen Wert auf die Pharmaunabhängigkeit und wird ausschließlich durch Lizenzen finanziert. Zudem garantiert die Kooperation mit derDEGAM die Neutralität und Qualität der Informationen.
Johner-Institut
The Johner Institute is headquartered in Konstanz and has subsidiaries in Frankfurt, Berlin and Washington D.C. Its 50 employees support manufacturers of medical devices that contain or that are software. They help with navigating the international approval processes, compiling technical documentation, establishing quality management systems, performing usability tests, clinical studies and post-market activities as post-market surveillance and post-market clinical followup.
Hornecker
sanAIntelligence ist das aktuelle Spin-off der Dr. Hornecker-Firmengruppe – und steht für den innovativen Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitsbereich. In der sanAIntelligence arbeiten ausgewiesene Experten aus dem Gesundheitswesen eng verbunden mit erfahrenen KI-Data-Analysten, um revolutionäre und gleichzeitig praxistaugliche Anwendungen für die Leistungserbringer im Gesundheitswesen zu entwickeln. Das Spektrum reicht von deutlichen Kosteneinsparungen für Krankenhäuser – durch Reduktion der Verluste aus MDK-Forderungen – über Verbesserungen im Qualitätsmanagement bis zur Früherkennung kritischer Patientenzustände im Bereich der Intensivpflege. Lernen Sie diese neue Dimension klinischer Datenanalyse kennen, finden Sie heraus, welchen Nutzen die Technologie für Ihre Herausforderungen bringt und treten Sie in einen Austausch mit unseren KI-Experten.
Idana Logo Deutsch_farbig
Mit Idana, der intelligenten digitalen Anamnese, können Ärzte die Krankheitsgeschichte und aktuellen Beschwerden ihrer Patienten bequem im Vorfeld des Gesprächs erfragen und dokumentieren lassen. In Idana füllen sie hierzu einen auf sie zugeschnittenen Fragebogen von zu Hause oder im Wartezimmer aus. Ohne Installation einer App können Patienten hierfür komfortabel ihre eigenen Geräte nutzen.
Idana erstellt automatisch einen strukturierten Bericht, der ein ganzheitliches Bild über den Patienten vermittelt. Dank automatischer Hervorhebungen wird sichergestellt, dass Ärzte das Wesentliche in kürzester Zeit erfassen können. Eine elektronische Unterschrift bietet Rechtssicherheit, eine Schnittstelle zur elektronischen Patientenakte ermöglicht eine nahtlose Integration in den Praxis-/Klinikworkflow.
Idana bietet bereits 50 professionelle Fragebögen für eine Vielzahl von Anlässen. So können Ärzte mit Idana Zeit sparen und gleichzeitig eine zielgerichtete Behandlung anbieten. In Idana integrierte psychometrische Testverfahren können über den EBM bzw. die GÖA abgerechnet werden.
Druck
The Life Science Accelerator Baden-Württemberg is a joint project of the Economic and Structural Support of the City of Mannheim, the MAFINEX Gründerverbund e.V., the non-profit Foundation for Medical Innovations in Tübingen, the Heidelberg Startup Partners e.V. and the Technologiepark Heidelberg GmbH.
The Accelerator consists of three modules: “Medical Innovations Explorer”, “Medtech Startup School” and the “Startup Booster”:
In the first module Medical Innovations Explorer medical problems, needs and jobs-to-be-done are identified at research facilities and clinics, then solutions are developed and first business models drafted.
The MedTech Startup School is the second module and an intensive 100-day innovation and entrepreneurship training program, which has been inspired by the Lean Launchpad for Life Science and Healthcare. It supports students and scientists in the transformation of innovative ideas into validated business models.
The intensive Startup Booster qualification program, as a third module, helps startup teams in the pre-seed or seed phase to further accelerate and optimize their product development process and get investment-ready.
Living-Brain-Logo-v2-A3HighTolerance
Living Brain digitalisiert den kognitiven Rehabilitationsprozess für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und nutzt hierfür virtuelle Realität. Wo derzeit häufig Stift und Papier eingesetzt werden, soll schon bald VR stehen und mit alltagsnahen Szenarien Funktionen trainieren, die für Patienten relevant sind. Mobile VR-Brillen erlauben ein Training, das auf medizinisch-psychologischer Forschung basiert, bspw. nach Hirntumoren oder bei Epilepsie, wo auch immer es notwendig ist. Ganz gleich, ob auf der Intensivstation, in der Rehaklinik oder im heimischen Umfeld.
image002
MentorAge is an innovative technology to detect dangerous behaviours of older adults. It’s 3-D sensor is used to detect potentially dangerous situations such as falls or night wandering episodes.
MentorAge notifies caregivers in real time thus allowing for a faster assistance.
MentorAge detects only body silhouettes to ensure safety and full respect of privacy.
MentorAge makes the environment safer adapting to each user’s need while facilitating daily work of caregivers.
MentorAge is applying innovative algorithms to collect behavioural data in order to guide doctors and carers to adjust medication and treatment plans to the real needs.
Logo Medidee HR transparent 5000x1666
Medidee ist spezialisiert auf die Unterstützung bei der Konformität von Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika mit internationalen regulatorischen Anforderungen.
Wir unterstützen Sie u.a. bei der Bestimmung der für Sie maßgeblichen Vorschriften und Normen, für die Zulassungsabläufe unter unterschiedlichen Rechtssystemen weltweit und der strukturierten Kommunikation mit Aufsichtsstellen und zuständigen Behörden. Medidee befolgt die aktuellsten IMDRF-& MDSAP-Leitlinien. Unser subsystembasierter Ansatz gewährleistet die Umsetzung von GMP-Anforderungen, eine einfache und sichere Handhabung im Alltag und ein effizientes Qualitätsmanagementsystemen als Werkzeug für die Unternehmensleitung.
Ob aktives Implantat, IVD oder klassisches Medizinprodukt, die Konformität mit wesentlichen Sicherheits-, Leistungs- bzw. Wirksamkeitsgrundsätzen muss nachgewiesen werden.– sei es für eine CE-Kennzeichnung, US FDA-Zulassung (Clearance / Approval) oder Konformität mit einem anderen Rechtsrahmen.
Medidee hat einen Erfahrungsschatz bei der klinischen Bewertung und der Leistungsbewertung von über 200 Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika. Wir unterstützen Akteneinreichungen für Pilot- und Schlüsselstudien.
Medidee ist spezialisiert auf eine intelligente Einbindung des Risikomanagements in Ihr QM-System in Verbindung mit Gebrauchstauglichkeit, Prozessvalidierung und Änderungslenkung. Wir arbeiten mit GLP-Laboren in Europa und den USA.
pfizer_2
image006
Discover why Smart Global Compliance Booster™ is the most adopted and ergonomic, SaaS solution in the world:
-speed up your GDPR compliance by a factor of 8,​
-automate and reduce your GDPR maintenance by 80 %,​
-simplify and clarify your audit reporting requirements for compliance,​
-increase the privacy awareness of your teams with our serious games.
Our Solutions manage current and ongoing global-top-10 privacy regulations in local, sectorial and extraterritorial environments (GDPR, CCPA, KvKK, etc.).
Solutions are ALREADY PRECONFIGURED FOR YOUR BUSINESS! We have templated 700 different types of business‘ and have over 55 000 data processing activities.
Ask for a free trial.

www.smartglobalprivacy.com

20190314_Servierlogo jpg-Format
Servier in Deutschland: Patienten und Innovationen im Fokus
Das internationale, als private Stiftung geführte Pharmaunternehmen Servier investiert jährlich ein Viertel seines Pharma-Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente. Mit 21.700 Mitarbeitern in rund 150 Ländern ist Servier das zweitgrößte Pharmaunternehmen Frankreichs. Patienten und Innovationen stehen im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Daher engagieren wir uns nachhaltig im Bereich Digital Health, um die Versorgung von Menschen mit Depressionen zu verbessern.
Um den Patienten möglichst schnell fundierte und niederschwellige Unterstützung anzubieten, empfiehlt sich der Einsatz von medizinischen digitalen Anwendungen (MDA), wie beispielsweise dem interaktiven Online-Therapieprogramm deprexis®24* (www.deprexis24.de). Das CE-gekennzeichnete Medizinprodukt kann an verschiedenen Zeitpunkten der Versorgung eingesetzt werden– als Soforthilfe bei depressiven Symptomen, zur Überbrückung von Wartezeiten auf einen Therapieplatz und als Ergänzung zur traditionellen Face-to-Face-Psychotherapie. So kann es eine wertvolle Unterstützung in der Behandlung von Depressionen darstellen.
Die Effektivität und Sicherheit von deprexis®24 wurde in zwölf wissenschaftlichen Studien nachgewiesen, an denen mehrere tausend Patienten in Deutschland und den USA teilgenommen haben. Aus einer aktuellen Studie von Experten des renommierten Gesundheitsökonomie-Lehrstuhls von Prof. Greiner, Universität Bielefeld, geht zudem hervor, dass deprexis®24 wirtschaftlich ist und die GKV-Gesamtkosten deutlich reduziert. (Gräfe V., Greiner W., 2018)
* Vertrieb: Servier Deutschland GmbH, München; Hersteller: GAIA AG, Hamburg
TK-Logo_4c
Die Techniker macht an ihrem Stand die Themen Digitalisierung und Fortschritt erlebbar: Mit einer VR-Brille wird eine Reise durch den Körper ermöglicht, im Detail lässt sich die Entstehung von Alzheimer im Gehirn oder die Befruchtung einer Eizelle erleben. Eine kurze Auszeit kann sich der Messebesucher mit der Funktion TK Smart Relax für Alexa nehmen. Last but not least demonstrieren die TK-Berater wie der Kunde schon jetzt viele Vorgänge rund um seine Gesundheit mit der TK-App regeln kann. Darüber ist auch der Zugang zu TK-Safe, der elektronischen Gesundheitsakte der TK, möglich.
Die Techniker ist eine bundesweite Krankenkasse mit aktuell rund 10,3 Millionen Versicherten. Mit einem Beitragssatz von 15,3 Prozent liegt sie unter dem bundesweiten Durchschnitt.
TriNetX-Logo-Horizontal-BK
Beschleunigt klinische Studien und Forschungszusammenarbeit
Beschreibung (de): TriNetX ist das globale Gesundheitsforschungsnetzwerk, das die klinische Forschung optimiert und durch die Erzeugung von Beweisen aus der wirklichen Welt (Real World Evidence) Entdeckungen ermöglicht. TriNetX kombiniert den Echtzeitzugriff auf klinische Longitudinaldaten mit modernster Analytik, um komplexe Forschungsfragen in Gedankenschnelligkeit zu beantworten.
TriNetX Live™- Der Datengetriebener Ansatz zur Optimierung klinischer Studien
Slogan (en): Accelerate Clinical Studies and Collaborative Research
Beschreibung (en): TriNetX is the global health research network that optimizes clinical research and enables discoveries through the creation of real-world evidence. TriNetX combines real-time access to longitudinal clinical data with state-of-the-art analytics to answer complex research questions at the speed of thought.
TriNetX Live™- Apply a Data-Driven Approach for Clinical Trial Optimization.
Logo ViCRON AI
vicron entwickelt digitale Unterstützungssysteme zur Therapieoptimierung in Echtzeit im Umfeld chirurgischer Eingriffe. Die Entscheidungsunterstützung Pandar für Ärzte beschäftigt sich mit der Vermeidung von Komplikationen im Umfeld von Operationen bei Patienten, die Gerinnungshemmer einnehmen (Direkte Orale Antikoagulanzien; DOACs). DOACs müssen bei Operationen ggf. abgesetzt werden, um starke Blutungen zu vermeiden. Die Absetzdauer ist kritisch: werden DOACs zu lange abgesetzt, kann es zu thromboembolischen Komplikationen wie z.B. Schlaganfällen kommen. Medizinische Leitlinien zur Thematik sind lückenhaft bzw. geben keine klaren Empfehlungen. Durch einen Abgleich realer Stopp- und Restart-Zeiten des DOACs und eventuell aufgetretener Komplikationen bei ähnlichen früheren Patienten (Big Data Analytics) gibt Pandar Ratschläge zur optimalen Absetzdauer. Pandar wird sukzessive um Prädiktoren für Komplikationen im chirurgischen Umfeld sowie entsprechende Warnhinweise und Therapieempfehlungen ergänzt. Pandar ermöglicht die intuitiv erfassbare Visualisierung der Datenanalyse und wird über eine Schnittstelle in Klinikinformationssysteme integriert. Diese Integration vermeidet Doppeleingaben und erlaubt die automatisierte Dokumentation von Behandlungsentscheidungen. Die Assistenz Medfairy für Patienten ist eine Trainingsunterstützung für den Beckenboden vor und nach der Geburt (Frau) oder der Entfernung der Prostata bei Krebs (Mann). Durch eine Schädigung des Beckenbodens kann Inkontinenz bzw. Impotenz auslöst werden. Medfairy überwacht mit einem innovativen technischen Verfahren die Position der Harnblase und gibt Hinweise zur korrekten Ausführung des Beckenbodentrainings.
logobig
Zana ist eine KI-basierte, intelligente virtuelle Gesundheitsassistentin. Sie interagiert mit Nutzern durch natürliche Sprache und erfasst in einem kontextuellen Dialog ihre subjektiven Wohlbefinden.
Parallel werden Daten von medizinischen Wearables gemessen, mit Auswirkungen auf das subjektive Empfinden kombiniert und mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz ausgewertet und aufbereitet. Damit bietet Zana die Möglichkeit, passgenaue Informationen bereitzustellen. Über Schnittstellen zu Monitoring-Lösungen erlaubt Zana, relevante Gesundheitsdaten des Nutzers an Ärzte zu übermitteln.

Anfahrt Messe Freiburg, Neuer Messplatz 1, 79108 Freiburg

Hotel Stadt Freiburg

Sie haben die Möglichkeit vergünstigt als Besucher und Aussteller Zimmer zu buchen unter Angabe des Promotion Code „Messe Freiburg 2019“.
EZ: 105.- € anstatt 160.- € DZ: 145.- € anstatt 190.- €
Webseite >>
Kongressbüro
Ansprechpartner Förderer / Ausstellung / Projektkoordination:
Baden-Württemberg: Connected e.V.:
Malaika Lauk
Tel.: +49 (0)761 / 769 995 11
Barbara Bilyk
Tel.: +49 (0)761 / 769 995 10
ehealth@bwcon.de
Powered by Lauk Ventures GmbH